Bechterewler brauchen Bewegung,
Begegnung und Beratung!

Bei Morbus Bechterew handelt es sich um eine chronische (nicht vorübergehende) rheumatische Erkrankung, die über schmerzhaft verlaufende entzündliche Prozesse zu einer knöchenden Einsteifung der Wirbelsäule führen kann. Heilbar ist diese Erkrankung bisher nicht, lässt sich aber in  ihrem Verlauf durch eine individuelle Therapie aus Krankengymnastik, Medikamentation und Physiotherapie entscheidend beeinflussen..
Als Betroffene gründeten wir 2007 eine Selbsthilfegruppe in der Uckermark, um gemeinsam die Krankheit und ihre Folgen zu meistern und sportlich aktiv zu sein.
Wir treffen uns ab 2012 im KOMM zu unseren Gesprächsrunden und geben unsere Erfahrungen über medizinische, psychologische und  sozialrechtliche Informationen gern weiter. Gemeinsam wollen wir dadurch das seelische und körperliche Befinden verbessern.

Termin(e) der Selbsthilfegruppe(n):


jeden 4. Montag im Monat
von 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
Morbus Bechterew
Ansprechpartner: Herr Harms
Tel: 03 33 2 / 41 35 32