Unter dem Motto "Kunst als Therapie" finden wir uns wöchentlich im kleinen Kreis zusammen.

Betroffene mit unterschiedlichen Behinderungen, haben sich ab dem Jahr 2002 als Selbsthilfegruppe im KOMM integriert. Durch Teilnahme an künstlerischen Kursen fanden wir speziell an der Enkaustik - Malerei Freude.  

Bei der Gestaltung unserer kleinen Kunstwerke treten unsere körperlichen oder geistigen Defizite in den Hintergrund.

Es entwickelt sich ein wunderbares Gefühl der Freude und Schaffenskraft. Die gemütlichen Gespräche während unseren Treffen dienen dem Austausch von gesundheitlichen Problemen, aber auch von freudigen Ereignissen.

Gerade für Menschen mit Behinderung ist es wichtig, sich einer freudebringenden Beschäftigung zuzuwenden.


Termin(e) der Selbsthilfegruppe(n):
Montags
von 13:30 - 15:30 Uhr
Kunst als Therapie
Kontakt unter
Frau Dahms
Tel: 03332 - 41 28 00