Nach schweren Herz- und Kreislauferkrankungen sind wir mit einer lebensbedrohlichen Situation konfrontiert worden, die oft eine Änderung der Lebensgestaltung erforderlich macht. Nach diesen einschneidenden Ereignissen wurden die meisten Erkrankten durch die sie behandelnden Ärzte und bei Rehabilitationskuren im wesentlichen medikamentös eingestellt.

Die Gruppe gründete sich am 07.04.2010.

Den täglichen Lebensablauf, der für jeden wegen unterschiedlicher Leiden ein anderer ist, müssen die Betroffenen und Angehörige selbständig organisíeren. Dieser Abschnitt bereitet  aus Unerfahrenheit aber oft Probleme. Zur Hilfe und Motivation für sinnvolle Betätigung wollen wir daher mit Gesprächen und Erfahrungsaustausch zur Lösung beitragen.

Dabei ist das Ziel auch eine optimistische und mutmachende Lebenseinstellung zu fördern.



Termin(e) der Selbsthilfegruppe(n):

montags 14 - tägig
von 16.30  - 18.30 Uhr

Herzpatienten und Angehörige
Ansprechpartner: Herr Walther
Tel.: 0 33 32 / 31207