Neugründung einer Selbsthilfegruppe

Am 5.11.2014 gründete sich die Selbsthilfegruppe „Leben mit der Krankheit Dystonie“.
Dystonie ist eine organische neurologische Bewegungsstörung. Betroffene und Angehörige treffen sich einmal im Monat innerhalb eines geschützten Rahmens, in einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen, und sprechen über ihre Erfahrungen, Stärken, Defizite, Hoffnungen und Ängste.

Neben körperlicher und emotionaler Belastung, bringt das Krankheitsbild Dystonie oft jede Menge  offene Fragen zum praktischen Alltag mit sich.

Sie möchten mit diesen Problemen nicht alleine da stehen, dann bietet die Selbsthilfekontaktstelle
– das KOMMunikationszentrum -  Hilfe und Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit der Ansprechpartnerin der Selbsthilfegruppe.

Betroffene können sich unter 0 33 32 / 51 55 68 melden.

Treffen: jeden 3. Montag im Monat von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr im KOMM
Dystonie
Kontakt unter
Frau Feldt
Tel. 0 33 32 / 51 55 68